Ausfälle bei den Autozügen

Aktuelle Verkehrsinformation

In der Nacht von Sonnabend, 4. März, auf Sonntag, 5. März, kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu einer fast 20-stündigen Streckensperrung. Die Einschränkungen betreffen sowohl die Züge der Marschbahn als auch den Fernverkehr. Und auch motorisierte Reisende müssen sich auf den Ausfall der Autozüge vorbereiten. Grund hierfür sind Weichenbauarbeiten der Deutschen Bahn und der jährliche Werftaufenthalt der Syltfähre.

Die letzten Autozüge am 4. März verkehren ab Niebüll um 17.35 Uhr (DB Sylt Shuttle). Ab Westerland erfolgt der letze Transport um 17.55 Uhr (AUTOZUG Sylt, RDC). Die ersten Autozüge am 5. März fahren ab Niebüll um 12.35 Uhr (DB Sylt Shuttle). Von Westerland erfolgt der erste Transport  ab 12.30 Uhr (DB Sylt Shuttle).

Autofahrer können in dieser Zeit nicht auf die Syltfähre ausweichen, da diese vom 3. bis 6. März planmäßig in der Werft ist. An diesen Tagen gibt es keine Abfahrten!

Der letzte Zug nach Westerland verkehrt am 4. März um 17.01 Uhr, der letzte durchgehende Zug in die Gegenrichtung um 18.22 Uhr. Der erste Zug von Niebüll am 5. März fährt um 12.01 Uhr. In der Gegenrichtung sind die Züge ab 13.22 Uhr wieder im Einsatz.