Mittwochskonzert in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Musikleben

Keitum. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren, kooperieren die Mittwochskonzerte an St. Severin auch in diesem Jahr mit der Deutschen Stiftung Musikleben. So stehen in der Konzertsaison 2017 erneut fünf besondere Konzerte auf dem Programm der Mittwochskonzerte, die die Chance bieten, die ganz großen Künstler von morgen zu erleben. Hochkarätige Stipendiaten der Stiftung treten dann zusammen mit Keitums Organist Alexander Ivanov auf.

Das erste der fünf Konzerte findet am Mittwoch, den 22. Februar, um 20.15 Uhr, in St. Severin statt. Zu Gast ist an diesem Abend die hochtalentierte Geigerin Elena Graf. Auf dem Programm stehen an diesem Abend Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Sergei Sergejewitsch Prokofjew (1891-1953) und Nathan Milstein (1904-1992).

Die 1998 geborene Elena Graf wurde bereits mit zwölf Jahren Jungstudentin an der Musikhochschule Freiburg und schloss 2013 nach Studien in München, Berlin und Frankfurt ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt mit dem Konzertexamen ab. Die junge Geigerin ist Preisträgerin und Stipendiatin vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe wie beispielsweise beim Internationalen Rodolfo Liizer Wettbewerb (Italien) und beim 1. Internationen Violinwettbewerb Freiburg.

Elena Graf ist eine gefragte Solistin und passionierte Kammermusikerin, die im In- und Ausland konzertiert, u. a. mit Orchestern wie dem Internationalen Mahler, Orchester, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim oder der Polnischen Kammerphilharmonie. Sie war Konzertmeisterin der Jungen Deutschen Philharmonie des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn und ist seit 2014 1. Konzertmeisterin des Staatsorchesters Stuttgart.

Karten für die Konzerte am 22. Februar und dem 1. März sowie für alle weiteren Veranstaltungen der diesjährigen Konzertsaison sind in allen Tourismus-Services sowie allen Vorverkaufsstellen der Insel erhältlich. Am Konzerttag gibt es zudem ab 19.30 Uhr noch ein Kartenkontingent an der Abendkasse.