Trendsport mit hohem Spaßfaktor

Indoor SUP Yoga und Fun Event in der »Sylter Welle«

Westerland. Eine ganz schön wackelige Angelegenheit war das am vergangenen Sonnabend für die Teilnehmer des ersten Indoor SUP Yoga und Fun Events. Bereits um 8 Uhr morgens versammelten sich wasseraffine Yogafans in der »Sylter Welle«, um eine der aktuell angesagtesten Trendsportarten auszuprobieren: SUP Yoga, sprich Yoga auf Stand-Up Paddle-Boards. Die erste Herausforderung: Auf dem Brett zur Yoga-Insel in der Mitte des Schwimmbeckens paddeln und »andocken«. Yoga-Lehrerin Jeanette Weide schnallt die Boards fest, damit keines davon abtreiben kann, und schon geht es los mit der ersten Übung. Im Schneidersitz atmen, für die Teilnehmer kein Problem, doch danach wird es stetig schwieriger. Bei der diagonalen Katze, bei der man aus dem Vierfüßerstand jeweils ein Bein und einen Arm in die Luft hebt, gerät der eine oder andere Teilnehmer schon eher ins Schwitzen. Hier brauchen sie jeden Muskel, um sich selbst und das SUP-Board im Gleichgewicht zu halten. Ein Ganzkörpertraining ist hier garantiert.

Organisiert wurde das Indoor SUP Yoga und Fun Event vom Insel Sylt Tourismus-Service, der Krankenkasse BKK-VBU und dem SUP-Teamsport, einem überregionalen Projekt von Dr. med. Philip Michel, Klaas Voget und Thomas Wendt. Neben SUP-Yoga konnten Interessierte auch SUP-FitCircle ausprobieren. Das von SUP-Teamsport entwickelte Trainingsformat ist ein effektives Ganzkörper-Workout. An jede, der vier Bojen im 25-Meter-Meerwasser-Becken warteten wechselnde Übungen auf dem SUP-Board. Und auch wer »nur« das klassische Stand-Up-Paddeln ausprobieren wollte, konnte, von einem professionellen SUP-Trainer betreut, seine ersten Fahrversuche auf dem Brett unternehmen.

»Wir bieten jetzt seit fünf Jahren verschiedenste SUP-Kurse und -Events an, und die Leute sind begeistert, weil jeder diesen Sport ausüben kann«, erzählt Thomas Wendt von SUP-Teamsport. »Man macht schnell Fortschritte, und auch die Trainingsergebnisse werden schnell sichtbar, das sorgt dafür, dass unsere Kursteilnehmer Spaß am SUPen haben und die Motivation nicht verlieren.«

Motiviert waren auch die Teilnehmer des ersten Indoor SUP Yoga und Fun Events auf Sylt, auch wenn der eine oder andere am nächsten Tag sicher ordentlich Muskelkater hatte.