Änderungen beim Parken in der Gemeinde Sylt

Autofahrer aufgepasst!

Das Parkraumbewirtschaftungskonzept wurde in der Gemeinde Sylt beschlossen – nun geht es um die Umsetzung.

Ab sofort kann auf den meisten Parkplätzen ohne Höchstparkdauer geparkt werden. Das Parken ist in der Zeit vom 15. März bis 31. Oktober von 11 bis 21 Uhr kostenpflichtig, in der Zeit vom 1. November bis 14. März von 11 bis 18 Uhr. Hiervon ausgenommen sind die Parkplätze an den Bahnhöfen und am Flughafen, hier gelten Sonderregelungen hinsichtlich der Gebührenhöhe und des bewirtschafteten Zeitrahmens, die an den jeweiligen Automaten kommuniziert werden.  Das Parken an Straßen ist künftig teurer als auf Parkplätzen, der Parkplatz Schützenplatz bleibt weiterhin gebührenfrei.

Schrittweise werden innenstadtnah zusätzliche Parkplätze für Schwerbehinderte sowie Lieferzonen eingerichtet. Ziel dieser Änderungen ist es u.a., bis 11 Uhr gebührenfrei kleinere Besorgungen zu ermöglichen (vorher nur bis 10 Uhr) sowie attraktive Langzeitparkplätze ohne Höchstparkdauer z. B. für Strandbesucher einzurichten. Parkflächen in unmittelbarer Nähe zur Wes-terländer Fußgängerzone sollen Kunden und Lieferanten vorbehalten bleiben. »Ich denke, die Konzeptidee entspricht den jeweiligen Bedürfnissen – ich hoffe sehr, dass sich die Änderungen gut umsetzen lassen«, so Bürgermeister Häckel. Für eine möglichst reibungslose Umstellung wird eine Übergangszeit bis Ende März gewährt. Kontrolle und Ahndung werden in dieser Zeit mit Augenmaß ausgeübt.

Für Fragen und Anregungen steht im Amt für Ordnung und Soziales René Petersen unter Telefon 04651/851524 zur Verfügung.