Der 36. Syltlauf eröffnet die Laufsaison 2017

Startschuss am 19. März

»Nichts geht mehr.« Mit 1405 Teilnehmern, darunter 438 Staffelläufern, ist die Syltlaufdatei  2017 geschlossen. Änderungen und Ummeldungen sind nur noch zur Nudelparty möglich, das teilte Franz Beilmann vom Verein Tinnum 66 mit. Das Organisationsteam hat jetzt alle Hände voll zu tun. Die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen sind hoch motiviert und sorgen in den nächsten Tagen durch allerlei Vorbereitungen und Absprachen dafür, dass am Veranstaltungswochenende alles reibungslos laufen kann. »Das ist in unserer oft zu sehr auf materielle Werte ausgerichtete Zeit nicht selbstverständlich und gar nicht hoch genug einzuschätzen«, weiß Franz Beilmann aus jahrelanger Erfahrung zu berichten. Wenn sich am Nudelparty Sonnabend um Punkt 15 Uhr die Türen zum Neuen Kursaal öffnen, muss sich beweisen, ob alles – wie vorher geplant und bedacht – auch in der Praxis reibungslos funktioniert. Wurden genug Nudelportionen berechnet? Reichen die Sicherheitsnadeln? Sind genug fleißige Hände da, die letzten Um- und Änderungswünsche abarbeiten?

»Das ist aber nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus dem Gesamtkonzept, das wir auch nur mit Hilfe der beteiligten Sylter Tourismus-Services, den gemeindlichen Bauhöfen, den Feuerwehren, dem DRK Sylt und der Sylter Polizei, um nur einige zu nennen, verwirklichen können«, erläutert Beilmann. »Mit weit über 50 Prozent haben wir Wiederholer, die teilweise schon über zehnmal dabei waren und den familiären Charakter der überschaubaren Veranstaltung schätzen.«

Traditionsgemäß startet der für den Lübecker SC laufende Dennis Mehlfeld mit der Startnummer eins. Hier darf man gespannt sein, ob Dennis nach den Siegen in 2015 und 2016 diesmal zum dritten Mal in Folge gewinnen kann. Startnummer zwei, Katharina Nüser, will ihren Vorjahressieg verteidigen.

Bei den Staffeln stellt wieder die Insel mit über 50 Prozent den Löwenanteil. Nachdem im letzten Jahr erstmalig das Schulzentrum Sylt Staffelsieger wurde, gab es in diesem Jahr einen großen Ansturm auf die begehrten 60 Staffelplätze. Der Verein wünscht allen Teilnehmern eine verletzungs- und erkältungsfreie Trainingszeit, bis dann am 19. März Nordfrieslands Meeresgott Ekke Nekkepenn um 10 Uhr in Hörnum mit seinem Startschuss den 36. Syltlauf frei- gibt, um ein buntes, fröhliches Läuferfeld zum 33.333 km langen Run über die ganze Insel zu schicken.

Läufer und Veranstalter hoffen jetzt nur noch auf viele Zuschauer und herrlichen Sonnenschein.