Teilnehmer trotzten Wetterkapriolen

12.05 Uhr am Sonntag in List. Gespannt blickt Franz Beilmann, Organisator des Syltlaufs, auf die Zielgerade. Fünf Minuten später ist es soweit, der erste Läufer biegt auf die Zielgerade ein. Mit einer Zeit von zwei Stunden und zehn Minuten ist Jannis Kellermann der schnellste Teilnehmer und sichert sich Platz eins beim 36. Syltlauf. »Am Anfang war ich echt überrascht, wie schnell es ging. Auf der Hälfte der Strecke bin ich dann eingebrochen, hab aber gemerkt, dass hinter mir so schnell keiner kommt, und dann hab ich es einfach durchgezogen«, resümiert der Läufer vom Verein LG Wedel Pinneberg und freut sich, seinen ersten Syltlauf gleich mit einer Medaille besiegeln zu können.

Schnellste Läuferin war auch in diesem Jahr die Vorjahressiegerin Katharina Nüser. Mit einer Zeit von zwei Stunden und 20 Minuten konnte sie ihre Zeit vom Vorjahr nicht toppen.

Jannis Kellermann

Kein Wunder, machten Temperaturen um vier Grad und Dauerregen den über 1400 Teilnehmern das Leben schwer. Aufgrund des schlechten Wetters kamen auch deutlich weniger Zuschauer an die Westerländer Promenade und zum Zieleinlauf. Doch die, die da waren, klatschten und johlten einfach doppelt so laut, um die Läufer anzufeuern. Mit Erfolg, nach und nach kamen alle Läufer ins Ziel. 33,333 Kilometer haben sie so gemeistert. Ein gelungener Auftakt für die kommende Laufsaison!

SYLT life gratuliert allen Teilnehmern!