Susanne Riée begeistert mit vielseitigen Werken

Sie ist die wohl älteste Künstlerin, die bislang im Kaamp-Hüs ausgestellt wurde, und zudem auch eine der vielseitigsten. Susanne Riée feierte  am 18. Januar 2017 ihren 90. Geburtstag und blickt auf über 60 Jahre künstlerische Tätigkeit zurück.

Am vergangenen Sonnabend eröffnete Kampens Tourismus-Direktorin Birgit Friese die Ausstellung »Weit übers Meer«, in der aktuell Werke von Susanne Riée gezeigt werden. Die vielseitige Künstlerin  bannt ihre Fantasie um das scheinbar unerschöpfliche Thema Meer in Zeichnungen, Collagen, Grafik, Skulpturen und Baukeramik – farbenfroh, originell, zuweilen verspielt.

Susanne Riée besuchte seit den 1970er Jahren jedes Jahr die Insel: angeregt  durch ihren früheren Lebensgefährten, den Maler Alexander Camaro, der ein Atelier-Haus in Kampen besaß.  Zusammen mit Camaro arbeitete sie auch an mehreren Kunstprojekten, so entstanden 1963 im Auftrag von Hans Scharoun die bedeutenden farbigen Glasbausteine für die Berliner Philharmonie.

Rund 30 Exponate geben im Kaamp-Hüs Einblick in die unterschiedlichen Schaffensphasen der Berliner Künstlerin, die bei der Vernissage persönlich anwesend war.

Zu sehen ist die Ausstellung »Weit übers Meer« bis zum 10. Mai in der Galerie im Kaamp-Hüs.