Mittwochskonzert in St. Severin

Ensemble der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zu Gast

Keitum. Im Mittwochskonzert, am 8. März, um 20.15 Uhr, in St. Severin werden ganz besondere Gäste erwartet: ein Ensemble der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Zu Gehör bringt es unter anderem Franz Schuberts (1797-1828) Streichquintett D 956 – ein kammermusikalisches Spätwerk des Komponisten mit einer für die Gattung ungewöhnlichen Besetzung: zwei Violinen (Daniel Sepec und Konstanze Lerbs), Viola (Jürgen Winkler) und zwei Violoncelli Tristan Cornut und Patrick Sepec). Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist eines der international führenden Orchester und begeistert mit ihrem einzigartigen Musizierstil weltweit ihr Publikum. Künstlerischer Leiter ist seit 2004 der estnische Dirigent Paavo Järvi. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist Residenzorchester des Beethovenfestes Bonn und der Elbphilharmonie Konzerte Hamburg.

Am darauffolgenden Mittwoch, den 15. März, ist Flötistin Ulrike Höfs, ebenfalls Orchestermitglied der Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, im gemeinsamen Konzert mit Keitums Organisten Alexander Ivanov im Mittwochskonzert zu erleben.

Auf dem Programm stehen dann Werke von Wilhelm Friedemann Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Sebastian Bach.

Karten für alle Mittwochskonzerte der Saison sind in allen Tourismus-Services sowie allen VVK-Stellen der Insel erhältlich. Am Konzerttag können ab 19.30 Uhr Tickets an der Abendkasse erworben werden.