Kampener Weinpfad 2017

Kampen. Wer am Sonntagabend durch Kampen spazierte, traf an allen Ecken und Enden auf Pilger. Dabei handelte es sich allerdings nicht um normale Wallfahrer, sondern um Freunde des guten Geschmacks. Rund 140 Gourmets begaben sich, nachdem der offizielle Startschuss im Veranstaltungssaal des Kaamp-Hüs gefallen war, auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Dorf. Mit dabei waren in diesem Jahr die Restaurants Kaamp Meren, Henry’s, Manne Pahl, Gogärtchen und das Hotel Rungholt. An jeder Station präsentierten je zwei Winzer ihre erlesensten Tropfen und beantworteten gerne alle Fragen rund um den edlen Rebsaft. Für den kleinen Hunger gab es kulinarische Kleinigkeiten, die das Genusserlebnis perfekt machten.

Die Idee zum Kampener Weinpfad entstand im Jahr 2010, als die Sylt-Gastro-Messe erstmals ausgerichtet wurde. Winzer aus ganz Deutschland präsentierten sich damals Fachbesuchern aus Gastronomie und Hotellerie. Damit auch weininteressierte Endverbraucher auf die Winzer treffen können, entstand die Idee des heutigen Weinpfads. Die beliebte Veranstaltung ist schnell zu einer festen Institution auf der Insel avanciert und darf im Veranstaltungskalender auf keinen Fall fehlen. Viele Gäste sind schon seit vielen Jahren mit dabei, einige von ihnen kommen extra für den Weinpfad nach Sylt.

Egal ob von nah oder fern, auch in diesem Jahr hat sich die Anreise zum Weinpfad wieder mehr als gelohnt. Bis in die Abendstunden wurde in den Lokalen geschlemmt, probiert und geklönt. Zum Abschied hörte man dann mehrfach »Tschüss, bis nächstes Jahr!«