Feiertagsverkehr zu Ostern

Zusätzliche Autozüge und Fähren

Westerland.  DB Sylt Shuttle und die Syltfähre bieten für eine reibungslose An- und Abreise von und nach Sylt zu Ostern zusätzliche Fahrten an. Die zusätzliche Fahrt bei der Syltfähre ab Havneby startet um 20.25 Uhr, um 21.25 geht es von List zurück nach Dänemark.

Der Taktfahrplan des DB Sylt Shuttle wird in den Spitzenzeiten auf bis zu 30 Minuten verkürzt. Die zusätzlichen Züge verkehren seit Freitag, 7. April, mit Beginn des Sommerfahrplans. Zu den Feiertagen kommt es erfahrungsgemäß zu einer verstärkten An- und Abreise zur Insel Sylt. Daher empfiehlt der DB Sylt Shuttle seinen Kunden, die Autozüge in den Tagesrandlagen (morgens und abends) zu nutzen. So können Wartezeiten und Staus verringert werden.

Am Ostermontag werden zusätzliche Züge von Westerland  nach Niebüll für die abreisenden Gäste eingesetzt. Die Züge fahren um 5.30 Uhr und 6.30 Uhr, dadurch entfällt der Zug um 6 Uhr.

Seit Freitag, 7. April, bis Sonntag, 5. November, gilt der Sommerfahrplan beim DB Sylt Shuttle. Gegenüber dem Winterfahrplan verkehren jetzt wöchentlich pro Fahrtrichtung durchschnittlich 144 statt 117 Züge. In der Hauptreisezeit stehen dann wieder alle 30 Minuten Abfahrten in beide Richtungen zur Verfügung.

Zum schnellen Einchecken ist der Fahrkartenkauf per ec-Karte an den Bezahlautomaten möglich. Außerdem können die Reisenden Fahrkarten für den Sylt Shuttle über die Internetseite www.syltshuttle.de erwerben.

Von Mittwoch, 12 April, bis Karfreitag, 14. April, werden  im Terminal Niebüll die Gäste mit kleinen, süßen Ostergrüßen überrascht.