Freunde, Kunst und gute Gespräche

Kampen/Keitum. »Frohe Ostern! Schön, dass ihr auch wieder da seid«, so oder so ähnlich schallte es am vergangenen Osterwochenende aus den beiden Dependancen der Galerie Herold.

Katharina Marie Herold hatte am Sonnabend zur Vernissage  geladen und präsentierte in ihren Ausstellungsräumen in der Bahnhofstraße 4 in Keitum zahlreiche Neuerwerbungen. Der Schwerpunkt der aktuellen Ausstellung liegt auf Werken der Klassischen und zeitgenössischen Moderne. Auch einige neue Künstler der Moderne hat Katharina Marie Herold im Repertoire. Außerdem gibt es in der Galerie Herold auch allerlei interessante und einmalige Antiquitäten zu sehen. Ausgewählte Einzelstücke aus dem Mobiliarbereich finden sich hier neben antiken Architekturfunden in Form von Holzsäulen wieder, die jedem Raum eine persönliche Note verleihen.

Foto ©SYLTPRESS

Am Ostersonntag versammelten sich Kunstliebhaber und Freunde der Familie Herold in der Galerie Herold in Kampen. Im »Haus Meeresruh« wurden sie von Galerist Rainer Herold und seiner Frau Karin herzlich begrüßt. In der »Contemporary Show« nebenan empfingen Patrick Herold und seine Lebensgefährtin Elizabeth Polkinghorne die Besucher. Mit dabei auch Söhnchen William, gerade einmal sechs Monate alt und somit eindeutig der jüngste Besucher der Vernissage.

Zu entdecken gab es viele erstklassige Neuerwerbungen, die die Familie Herold in den vergangenen Monaten zusammengetragen hat, darunter beispielsweise Werke von Erich Heckel, Ivo Hauptmann und Ernst Ludwig Kirchner. Rund 120 Besucher kamen, um in enstpannter, fast familiärer Atmosphäre die neuen Kunstwerke in Augenschein zu nehmen. Bei einem Glas Champagner entwickelten sich interessante Gespräche über Kunst, die Insel Sylt und viele andere Themen.

Bereits seit 20 Jahren bereichert die Galerie Herold die Kunstszene auf Sylt. Mit den beiden Vernissagen am Osterwochenende ist der Familie Herold erneut ein gelungener Start in die neue Saison gelungen!