Herausragende Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben

Keitum. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren, kooperieren die Mittwochskonzerte an St. Severin auch in diesem Jahr mit der Deutschen Stiftung Musikleben. Hochkarätige Stipendiaten der Stiftung treten dann zusammen mit Keitums Organisten Alexander Ivanov auf.

Im kommenden Kooperationskonzert am 19. April, um 20.15 Uhr, in St. Severin ist die herausragende Geigerin Jiyoon Lee zu Gast. Auf dem Programm stehen an diesem Abend Werke von Johann Sebas-tian Bach (1685-1750), Igor Strawinsky (1882-1971) und dem belgischen Komponisten Eugène-Auguste Ysaÿe (1858-1931).

Die 1992 in Südkorea geborene Jiyoon Lee stammt aus einer musikalischen Familie und begann ihre Karriere als Geigerin im Alter von vier Jahren. Nach Studien an der Korean National University of Arts wechselte sie 2013 nach Berlin an die Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Im April 2016 gewann Jiyoon Lee den 1. Preis des Internationalen Carl Nielsen Violinwettbewerbs in Odense (Dänemark). Karten für den 19. April sowie für alle Konzerte der Konzertsaison gibt es in allen Tourismus-Services sowie allen VVK-Stellen der Insel. Am Konzerttag gibt es eine Abendkasse.