Neues zum Bahnverkehr

Seit vergangenem Freitag setzt  DB Regio im Bahnverkehr von und zur Insel Sylt wieder die ersten 16, der seit Ende letzten Jahres aus dem Verkehr gezogenen Wagen ein. Diese nun gründlich überholten Wagen sowie eine weitere Einheit mit sechs Wagen, die im Laufe der Woche noch dazukommt, werden dazu beitragen die Situation zu entspannen.

Damit ist es nun wieder möglich den Zug um 6.31 Uhr ab Niebüll sowie um 18.22 Uhr ab Westerland mit zehn Wagen und damit rund 800 Sitzplätzen fahren zu lassen. Rechtzeitig vor Beginn der ersten großen Reisewelle, steht damit wieder teilweise qualitativ hochwertiges Wagenmaterial zur Verfügung. Außerdem werden ab Freitag zusätzliche Züge, zum Teil von und bis Hamburg, dazu beitragen, dass es noch mehr Reisemöglichkeiten gibt.

Dennoch weisen die DB und NAH.SH weiter darauf hin, dass es aufgrund des immer noch überwiegenden Einsatzes älteren Wagenmaterials auch weiterhin zu Abweichungen vom geplanten Fahrplan kommen kann. Deshalb bitte zur eigenen Sicherheit, immer noch vor Antritt der Fahrt die bekannten Informationsquellen aufsuchen. Sollten sich die Anstrengungen aller Beteiligten weiter positiv entwickeln, könnten bis zum Herbst wieder alle anderen stillgelegten Wagen auf die Marschbahn zurückkehren.