Stehende Ovationen und »Best of Dance«

Westerland. Lampenfieber hinter der Bühne, Gänsehaut beim Publikum und eine großartige Show – die Abschiedsgala des Ballettstudios Karin Schacht am vergangenen Sonntag war ein Abend voller Emotionen.

Tanzlehrerin Karin Schacht führte wie bereits in den Jahren zuvor unterhaltsam und kurzweilig durch den Abend. Gezeigt wurde das Beste aus 32 Jahren Ballettarbeit auf Sylt, angefangen von den vierjährigen »Ballettmäusen«, die demonstrierten, wie eine Ballettstunde abläuft, über die Jazz-Tänzerinnen bis hin zu den »großen« Ballerinas des Tanzstudios Schacht, die bereits sehr anspruchsvolle Stücke getanzt haben.

»Im Laufe der Jahre haben sich einige Tänze in meinem Ballettstudio zu echten Klassikern entwickelt, weil die Kinder diese unbedingt einmal selbst tanzen wollten«, erzählte Karin Schacht. »Das lag aber nicht unbedingt an den Tänzen selbst, sondern an den dazugehörigen Kostümen«, ergänzte die Ballettlehrerin augenzwinkernd.

Die Kostüme waren in der Tat genauso abwechlungsreich wie der gesamte Abend. Romantische rosa Tütüs, exotische Bauchtanzkostüme, wilde »Steinzeit-Outfits« à la Flintstones und vieles mehr.

Nach dem fulminanten Tanzfinale aller Tänzer gab es stehende Ovationen vom Publikum. Bürgervorsteher Peter Schnittgard bedankte sich im Namen der Gemeinde Sylt bei Karin Schacht für 32 Jahre wertvolle Tanzarbeit auf Sylt. Mit Beginn ihres Ruhestands wird Karin Schacht die Insel verlassen und mit ihrem Mann in ihre alte Heimat nach Baden-Baden zurückkehren.