Der Altmeister am Vibraphon

Keitum. Am Sonntag, den 11. Juni, erwartet das Sylter Publikum wieder ein ganz besonderes musikalisches Highlight. Wolfgang Schlüter, der Altmeister am Vibraphon, und Pianist Boris Netsvetaev sind erneut der Einladung von Franziska und Wolfgang Zaeske gefolgt und spielen ein Jazzkonzert im Kontorhaus Keitum.

Wolfgang Schlüter zählt zu den wenigen noch lebenden Legenden der deutschen Nachkriegs-Jazz-Generation, die deutschen Jazz international akzeptiert und begehrt gemacht haben. Seit über 60 Jahren ist der Vibraphonist mittlerweile der Jazzszene verbunden und setzt doch immer noch Impulse, die aufhorchen lassen. Nachdem er 2012 den ECHO JAZZ in der Kategorie »Instrumentalist des Jahres, national, Besondere Instrumente« erhielt, wurde ihm gerade im Rahmen des Elbjazzfestivals 2017 der renommierte Hamburger Jazzpreis verliehen. Dieser wird alle zwei Jahre an Musiker und Musikerinnen vergeben, die einen besonderen Beitrag zur Jazzmusik leisten und in Hamburg ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt haben. Als einer der bedeutendsten Jazzmusiker Hamburgs, der viele Jazzepochen miterlebt und mit seinem unverwechselbaren Spiel geprägt hat, setzt Wolfgang Schlüter auch heute noch Akzente, wie er mit dem neuen Album »Breath-ing As One« beweist, in dem er die emotionale Tiefe seiner Improvisationen zum Besten gibt. Seinen authentischen, organischen Swing besitzen nur wenige Instrumentalisten weltweit.

Mit dabei ist sein ehemaliger Student und heute langjähriger Wegbegleiter, der in St. Petersburg geborene, aber seit vielen Jahren in Hamburg lebende Pianist Boris Netsvetaev. Die Art und Weise, wie er dezent begleitet und unterstützt, aber auch solistisch brilliert, macht ihn zur perfekten Wahl für dieses Duo Abenteuer, der hier tatsächlich mit dem drei Generationen älteren Vibraphonisten auf seine eigene Art im Sinne des letzten Albumtitels »Breathing As One« gemeinsam atmet. Diese beiden musikalisch perfekt harmonisierenden Künstler kommen nun nach Sylt, bei dem das Sylter Publikum Augenblicke perlender kristalliner Klarheit auf einem glockenklar klingenden Instrument, gepaart mit feinsinniger Pianistik, erwartet – ein Hörvergnügen der besonderen Art.

Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Der Einlass beginnt ab 16 Uhr mit einem Tee- und Sektempfang im Teeraum des Kontorhauses.

Eintritt: 40,- Euro; Kartenreservierung wird empfohlen.
Kartenvorverkauf: Teekontor Keitum, Siidik 15, 25980 Sylt OT Keitum, Telefon 04651/8891194, www.kontorhauskeitum.de

Foto © Steven Haberland