Kalendarischer Sommeranfang am 21. Juni

Am 21. Juni ist nicht nur Mittsommernacht, sondern auch kalendarischer Sommeranfang. In den nächsten Tagen soll es zwar etwas kühler werden, aber auch dann können Sylter und Urlauber die Zeit auf der Insel genießen.

Die Sonneneinstrahlung auf der Insel sollte man allerdings auch an windigen und bewölkten Tagen nicht unterschätzen. Die Universität Kiel gibt in einer Publikation des Instituts für Medizinische Klimatologie an, die gesamte Sonnenstrahlung auf Sylt um die Zeit der Sommersonnenwende erreiche bei wolkenlosem Himmel mittags einen Höchstwert von etwa 900 Watt pro Quadratmeter. Zum Vergleich:  An klaren Tagen um die Wintersonnenwende Ende Dezember beträgt sie mittags dagegen weniger als 200 Watt pro Quadratmeter.

Kein Wunder, dass am 21. Juni auch bundesweiter Tag des Sonnenschutzes ist. Für diesen Aktionstag haben sich verschiedene Organisationen u. a. aus den Bereichen Gesundheitsschutz und -vorsorge, Medizin, Sport, Verbraucherschutz sowie des Fachhandels in Deutschland zusammengetan, um auf die Notwendigkeit von ausreichendem Sonnenschutz hinzuweisen. Sonnencreme verlängert allerdings je nach Lichtschutzfaktor lediglich den Eigenschutz unserer Haut. Auf übermäßiges Sonnenbaden sollte man also auch mit ausreichend Sonnencreme verzichten. Wer es sich im schattigen Strandkorb oder in der Strandmuschel gemütlich macht, wird übrigens auch braun, es dauert nur etwas länger.

Foto © SYLTPRESS