SIO DUE – Kampens neues Schmuckparadies

Das Leben ist zu kurz für nichtssagenden Schmuck

Wer am vergangenen Freitag die außergewöhnlichen Schmuckkreationen von Sandra Böge bestaunen wollte, musste auf dem Weg in das Schmuckgeschäft erst einmal über einige Münzen laufen. Nachbarn, Freunde und Geschäftspartner hatten, einem  alten Brauch gemäß, Kleingeld am Eingang verstreut, das für die Geschäftseröffnung Glück bringen soll. Mit Erfolg: Zahlreiche Sylter und Gäste kamen zur Neueröffnung, um die charmante Gastgeberin und ihr Schmucklabel SIO DUE kennenzulernen.

»Ich mache mit meiner Familie schon seit Jahren regelmäßig Urlaub auf der Insel, das ist stets die schönste und entspannteste Zeit für uns. Dass ich nun auch meinen Schmuck hier präsentieren kann, ist toll«, freut sich Sandra Böge.

Für SIO DUE verarbeitet die Schmuckdesignerin aus Hamburg ausschließlich pures Gold und Silber mit reinen Edelsteinen aus einer ursprünglichen Quelle. Dabei geht es um Schmuckstücke, die sich angenehm anfühlen und gut aussehen. Bei dem Schmuck handelt es sich um Einzelstücke und Kleinstserien, deren Edelsteine ein Unikat bleiben. Das Preis-Leis-tungs-Verhältnis ist dabei nahezu unschlagbar.

Ihre Liebe zur Nordsee und zu Farben wird auch in Sandra Böges Sylt-Kollektion deutlich. Maritime Symbole wie Seestern, Muscheln und Co. werden mit Saphiren, Aquamarinen und schwarzen und braunen Diamanten kombiniert.

Schmuckliebhaber, die SIO DUE noch nicht kennen, sollten Sandra Böge auf jeden Fall in ihrem Schmuckgeschäft in der Hauptstraße 13 in Kampen besuchen.