Beschilderungskonzept für Keitum

Schluss mit dem Schilder-Irrgarten

Keitum. Der Ortsbeirat Keitum hat sich für ein neues »Beschilderungskonzept« ausgesprochen. Grund dafür ist, dass die derzeit vorhandenen weißen Wegweiser teils veraltet, ungepflegt und auf Grund ihrer Vielzahl nicht immer zielführend sind. In Zukunft werden die Wegweiser ausschließlich zu Einrichtungen, die von allgemeinem Interesse sind, führen. Dazu gehören unter anderem Hünengräber, Museen, Apotheken, Lebensmittelmärkte, Ärzte usw.

Zusätzlich zu den Wegweisern werden am Parkplatz West, Parkplatz St. Severin, Friesensaal, Bahnhof, Schnittis Eck, Tourismusbüro und Puken-Spielplatz Ortspläne aufgestellt, in denen neben den Einrichtungen von allgemeinem Interesse auch die Gewerbebetriebe des Ortes Keitum, gegen Entgelt, auf sich und den Standort ihres Betriebes hinweisen können. Mittelpunkt des Ortsplans wird der Ort Keitum sein. Um den Mittelpunkt herum wird es Werbeflächen geben, die durch den Erhalt einer Nummer o. ä. im Ortsplan wiederzufinden sind.

Diese Werbeflächen dienen ausschließlich der Werbung ansässiger Betriebe des Ortes Keitum. Damit das Beschilderungskonzept zügig umgesetzt werden kann, bittet die Gemeinde Sylt die interessierten Gewerbetreibenden Keitums sich bis zum 21. Juli mit Kati Schweitzer, Telefon 04651/851-624, katrin.schweitzer@gemeinde-sylt.de in Verbindung zu setzen.

Aussagen über die Größe und Kosten der Werbeflächen können erst getroffen werden, wenn der Gemeinde Sylt die Anzahl der interessierten Gewerbebetriebe vorliegen.