»Sounds in Heaven«

Konzert in St. Martin zu Morsum

Morsum. Mit einem festlichen Konzert gastieren der Solotrompeter und Hochschulprofessor Uwe Komischke und der Konzertorganist Thorsten Pech am Sonntag, den 16. Juli, in der St.-Martin-Kirche zu Morsum.

Beide Musiker gehören zu den national und international bekannten Interpreten ihres Fachs. Der Reformator Martin Luther hat mit den von ihm verfassten Liedern die musikalische Identität der Reformation geschaffen. Bis heute sind Lieder wie »Eine feste Burg ist unser Gott« nicht einfach nur Musik, sondern viel mehr – sie sind ein unmittelbarer Ausdruck protestantischen Denkens. Das von Komischke und Pech zusammengestellte Programm widmet sich Bearbeitungen von Luther-Liedern für Trompete und Orgel. Dabei spannt sich der Bogen von der Barockzeit bis in die Gegenwart. Zu hören sind Werke von Johann Sebastian Bach, Böhm, Hanff und Krebs, aber auch von dem niederländischen Organisten der Spätromantik Jan Zwart (Variationen über »Ein feste Burg«) sowie eine Auftragskomposition von Thorsten Pech anlässlich des Reformationsgedächtnisses mit dem Titel »Luther-Paraphrase«.

»The best of trumpet«, wie die britische Zeitung »The Guardian« konstatierte, ist am 16. Juli zu hören. Das Konzert beginnt um 20.15 Uhr. Karten sind an allen bekannten VVK-Stellen sowie an der Abendkasse ab 19.30 Uhr erhältlich.

Merken