Mit der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. die Inselnatur erleben

Wenn die Bäume ihre Blüten schon längst abgeworfen haben und die meisten Blumen auf den Wiesen am Welken sind, dann beginnt auf Sylt die Blütezeit in den Heideflächen, und es leuchtet von Anfang Juli bis Ende August in lila und violetten Tönen.

Die Heide gehört zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen Deutschlands – mittlerweile sind nur noch 0,5 Prozent der schleswig-holsteinischen Landesflächen mit Heide bedeckt, die Hälfte davon befindet sich auf Sylt.

Die Tier- und Pflanzenvielfalt ist gigantisch: Bis zu 2500 verschiedene Tier- und 150 Pflanzenarten leben in diesem Biotop, die Hälfte davon steht bereits auf der Roten Lis-te der vom Aussterben bedrohten Arten. Sylter Heide besteht in der Hauptsache aus Krähenbeere, Glockenheide und Besenheide. Außerdem finden sich botanische Schätze wie die Arnika, Geflecktes Knabenkraut und der Lungenenzian.

Die Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. bietet Führungen durch die Braderuper Heide an, bei der den Teilnehmern die Besonderheit und Bedeutung dieses Naturschutzgebietes näher gebracht wird. Dienstag und Donnerstag um 11.15 Uhr können Interessierte an Führungen der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V.  teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, um eine Spende wird gebeten.

Der Rundgang beginnt am Naturzentrum Braderup (M.-T.-Buchholz-Stich 10a). Wer sich im Anschluss mit einem Stück Kuchen stärken möchte, hat sonnabends um 14 Uhr auch die Möglichkeit, sich der Heidewanderung ab der Kupferkanne anzuschießen. Hierfür ist eine Anmeldung unter Telefon 04651/44421 nötig.

Neben Wanderungen bietet die Naturschutzgemeinschaft Sylt e. V. Syltern und Gästen außerdem die Möglichkeit, mehrere der Naturschutzgebiete auf Sylt in einer Naturkundlichen Fahrradtour zu bewundern. Dabei geht es vom Naturzentrum in Braderup in Richtung Norden. Vorbei an der Braderuper Heide und den Kampener Kulturflächen, geht es in die Naturschutzgebiete Nielönn und die Vogelkoje Kampen. Anschließend wird die Tour auf der Westseite der Insel durch die blühende Dünenlandschaft zur Uwe-Düne fortgesetzt, wo sie ihr Ende findet. Start der Fahrradtour ist immer am Montag um 14 Uhr am Naturzentrum Braderup. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Für die Tour muss das eigene Fahrrad mitgebracht werden.

Foto © Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V.