Virtuose Musik und Erich Kästner

Literarisch-musikalischer Abend

Westerland. Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis erwartet die Gäste am Montag, den 21. August, um 20 Uhr, im Podium über dem Alten Kursaal in Westerland.

Der Geiger Ihno Tjark Folkerts spielt Werke für Violine solo und rezitiert Erich Kästner. Originalwerke für Violine von Johann Sebastian Bach und Georg Philip Telemann erklingen ebenso wie von Folkerts erarbeitete Arrangements, zum Beispiel von Jules Massenets berühmter »Thais-Meditation«, Wolfgang Amadeus Mozarts verträumtem »Andante cantabile« Es-Dur KV 421 oder Antonin Dvoraks »Humoreske«.

Diese und weitere Höhepunkte der Violinmusik treten in einen lebendigen Dialog mit einem der schönsten Werke von Erich Kästner, seinem Gedichtzyklus aus dem Jahr 1954, »Die Dreizehn Monate«. Auf anrührende Weise beschreibt Kästner hier den Jahreskreislauf auf dem Land, imaginiert am Ende gar einen 13. Monat, der alles Wünschenswerte paradiesisch in sich eint …

Musik und Poesie gehen an diesem Abend eine Liaison ein, wie es sie so selten zu erleben gibt.

Karten für diesen besonderen Abend sind an allen VVK-Stellen der Insel sowie online unter www.trio-limusin.de erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.