Faszinierende Kunst im Kaamp-Hüs

»Bilder zwischen Watt und Meer« von Svetlana Vorreiter

Die aus Russland stammende Malerin Svetlana Vorreiter, die seit 20 Jahren auf Sylt lebt und arbeitet, präsentiert ihr Schaffen aktuell im Kaamp-Hüs. In der Ausstellung befasst sich die Künstlerin mit den Elementen, die sich in der Inselnatur finden: den mächtigen Dünen, den Heideflächen, den Steilküsten, dem Watt im Osten und den endlosen Stränden im Westen – und dem großen Thema Meer. Dazu gesellen sich Motive von Häusern, Gärten und Winkeln, die charakteristisch für das Inselleben sind. Gerade die teilweise großformatigen Landschafts- und Nordseebilder spiegeln das Empfinden Svetlana Vorreiters wider, wie sie Wasser, Wolken und Weite an der See einfängt. Es strahlt ein Gefühl von Freiheit und Losgelöstheit aus den Bildern.

Die Malerin, Grafikdesignerin und Kunstpädagogin, seinerzeit ausgebildet an der Kunstakademie von St. Petersburg, ist eine sehr vielseitige Künstlerin, die zahlreiche Maltechniken beherrscht. In ihrer Galerie in der Keitumer Chaussee in Westerland wie auch in der Kampener Ausstellung kann der Besucher hiervon einen umfassenden Eindruck gewinnen. Ihre eindrucksvollen Ölgemälde beweisen eine hohe Meisterschaft. »Ich möchte mit meinen Bildern eine Geschichte erzählen«, sagt die Künstlerin, und das gelingt ihr auch. Ein weiteres Lieblingthema von Svetlana Vorreiter ist die Nordsee. »Ich sehe das Meer, das Wellenspiel, die Farbnuancen von Grau, Gelb, Grün bis hin zu Schwarz,­ fast alle Farben sind im Meer zu entdecken.« Svetlana Vorreiter hat ihren ganz eigenen Blick auf die Insel, und mit ihren Gemälden gelingt es ihr, diesen meisterhaft einzufangen. Vorreiter liebt den intensiven Austausch mit ihrem Publikum und ihrer Kundschaft. Letztere ist inzwischen weit gestreut über Deutschland und Europa, teilweise sogar über die ganze Welt. Die Malerin besitzt schon jetzt einen hohen Stellenwert in der gegenwärtigen Kunstszene, vor allem als Landschafts- und Marinemalerin. Ihre Kampener Ausstellung wird ihr sicherlich neue Bewunderer zuführen und ist bis zum 29. September zu den Öffnungszeiten des Kaamp-Hüs zu sehen.

Die Künstlerin ist montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr persönlich anwesend. Terminvereinbarungen sind telefonisch unter  der Rufnummer 0173/2422076 möglich.

Merken

Merken