Kampener Literatursommer

Michael Jürgs kommt nach Sylt

Am Donnerstag, den 7. September, ist Michael Jürgs, »der hierzulande vielleicht vielseitigste und beste Sachbuchautor«, wie die Süddeutsche Zeitung titelt, zu Gast im Kaamp-Hüs.

Foto © Marc Theis

Die ersten Nachkriegsdeutschen sind im Rentenalter. Fühlen sich beim wehmütigen Blick zurück aber noch jung. Michael Jürgs, geboren im Mai 1945, gehört zu dieser Generation. In heiterer Gelassenheit schildert er jene aufregenden Zeiten, in denen aus der von Nazis geprägten Demokratur ein Land der Freien wurde – die Bundesrepublik. In denen jede noch so kleine Liebe ein großes Abenteuer war, die Helden John Lennon und Willy Brandt, John F. Kennedy und Rudi Dutschke hießen, es nur zwei Fernsehprogramme gab, in den Milchbars die Hormone tanzten und in verrauchten Kneipen die Revolution besungen wurde.

Michael Jürgs ist Journalist, war Chefredakteur des Stern und von Tempo. Er schreibt regelmäßig, unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, den Tagesspiegel, das Handelsblatt.

Beginn des Literaturabends ist um 20 Uhr. Karten für die letzte Veranstaltung des Kampener Literatur- und Kultursommers in diesem Jahr gibt es an allen insularen Vorverkaufsstellen und online unter http://tickets.vibus.de.

Merken