Sylt in Black & White + Color

Landschaftsmaler Detlef Rahn
begeistert Kunstfans

Westerland. Die Galerie Mensing Sylt präsentiert in der »Art your Life«-Residenz in der Friedrichstraße 42 aktuell in einer Ausstellung Meisterwerke von Detlef Rahn, der ein Kenner und Liebhaber der Insel Sylt ist und diese schon in zahlreichen Gemälden verewigt hat. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen daher Rahns Sylt-Gemälde, in denen der Maler die Schönheit und Idylle der Insel im Wechsel der Jahreszeiten inszeniert.

Zahlreiche Kunstfans und Syltliebhaber kamen am vergangenen Wochenende zur Vernissage der Ausstellung, um die außergewöhnlichen Werke in Augenschein zu nehmen und mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen, der gerne Rede und Antwort zu seinen Bildern stand.
Detlef Rahns stimmungsvolle Landschaftsgemälde sind Meisterwerke. In ihnen inszeniert der Maler die Schönheit und Idylle der Natur im Wechsel der Jahreszeiten. Jeder seiner Pinselstriche ist so fein platziert, dass man die einzelnen Grashalme oder Äste regelrecht zählen kann. Die atemberaubende Detailgenauigkeit und Leuchtkraft der Farben, die Rahn mit dem Pinsel auf die Leinwand zaubert, sind Ausdruck höchster künstlerischer Meisterschaft.
Ob Ansichten von Sylt, der Mark Brandenburg oder der Toskana, die Verinnerlichungen von Licht, Horizont, Wolken und Vegetation fügt Rahn wie ein Puzzle zum Meisterwerk zusammen. Hierbei gelingt es ihm auf beeindruckende Weise, mit derselben Vollkommenheit das Licht des anbrechenden Tages in der Toskana wie die letzten Sonnenstrahlen über der Nordsee wiederzugeben.
Umso bemerkenswerter, dass Detlef Rahn in seinen jüngsten Arbeiten mitunter auf Farbe verzichtet und seine Landschafts-Impressionen in schlichtem Schwarzweiß gestaltet oder sich neuen Sujets zuwendet wie dem Central Park in New York oder der Route 66. Damit wagt es der 72-Jährige, im Zenit seines künstlerischen Schaffens noch einmal ganz neue Wege einzuschlagen. Dennoch bleibt er dabei seinem Malstil treu. Denn auch bei den Schwarzweiß-Gemälden erkennt man gleich, dass jedes Bild ein »echter Rahn« ist.