Feierliche Einweihung

20 neue Krippenplätze in Tinnum

Tinnum. Die Gemeinde Sylt und der gemeinnützige Verein für Jugenderholung e. V. feierten gemeinsam mit den Mitarbeitern und Eltern die Einweihung des Krippenneubaus an der Kindertagesstätte in Tinnum. Nach fünfmonatiger Bauzeit ist der Anbau fertiggestellt und macht den Kindergarten Tinnum zu einer Kindertagesstätte. Die hellen und gemütlichen Räume bieten Platz für zwei Krippengruppen mit jeweils zehn Kindern. Dort werden Kinder im Alter von bis zu drei Jahren betreut. Zudem wurden in dem funktionsfähigen Anbau Schlafräume und ein Aufenthaltsraum geschaffen.

Bereits am 1. November zogen die Erzieherinnen und die Kleinen in die Räume, die aufgrund der Gestaltung, Einrichtung und Farben die Kinderaugen zum Leuchten bringen. Die geplanten Baukosten von 873.800 Euro wurden unterschritten, dadurch konnte mit dem restlichen Geld von 28.000 Euro der angeschlossene Kindergarten instandgesetzt werden. Ziel war es, einen Übergang zu schaffen, der Neu- und Altbau miteinander verbindet, aber auch um den Kindern den Wandel von der Krippe in den Kindergarten leichter zu machen. Die Kleinen können somit auch an dem Alltag der größeren Kinder teilnehmen. Während der Feierlichkeiten ließ die KiTa-Leiterin Andrea Ernst die Bauphase Revue passieren und bedankte sich bei der Gemeinde Sylt, dem gemeinnütziger Verein für Jugenderholung e.V. als Träger, der KLM als Bauleitung und ihren Mitarbeitern für die Geduld. »Die Freude ist sehr groß. Wir haben lange darauf gewartet, es war eine tolle Zeit und die Umbauphase spannend«, erzählte Andrea Ernst. Während des laufenden Betriebs übernahmen die Kinder die Bauaufsicht über die 20 Firmen von der Insel und dem nahen Festland. Die Gruppen zogen in den letzten fünf Monaten von dem Alt- in den Neubau und wieder zurück – und mussten dabei viel Lärm, Unannehmlichkeiten und Staub ertragen. »Wir freuen uns jetzt auf die Kinder und darauf, unsere pädagogische Arbeit konzentriert leisten zu können«, sagte die Chefin des Hauses.
Mit dem Krippenanbau in Tinnum hat die Gemeinde Sylt einen gewaltigen Schritt in die Schaffung neuer Krippen- und Kindergartenplätze gemacht. Derzeit gibt es eine Warteliste mit rund 60 Kindern. Aus diesem Grund hat der Finanzausschuss neben dem Jugend-, Kultur- und Sportausschuss grünes Licht für weitere An- und Umbauten gegeben. In der Kindertagesstätte Sylt am Nordkamp sollen zwei neue Krippengruppen mit jeweils zehn Plätzen eingerichtet werden. In der Einrichtung am Standort Alte Realschule wird Platz für 20 zusätzliche Kindergartenkinder geschaffen. Die Kindertagesstätte in Morsum ist der dritte Standort, der mit 20 Krippenplätzen erweitert werden soll.