Nationalparkbetreuer gesucht

Sommerhalbjahr im Bundesfreiwilligendienst auf Sylt

Die Schutzstation Wattenmeer sucht für die Sylter Stationen in Keitum und Morsum für das Frühjahr und den Sommer 2018 noch Menschen, die Lust an der Naturschutz- und Umweltbildungsarbeit im ruhigen Sylter Osten haben. Bei den Bewerbern gilt: Das Alter ist egal.

Der Bundesfreiwilligendienstler in Keitum ist als Vogelwart für die Schutzgebietsbetreuung im Nationalpark und im Nössekoog zuständig. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Betreuung des Gebietes inklusive der vorgelagerten Sandinseln sowie der naturkundlichen Bildungsarbeit. Der Bauwagen am Schöpfwerk steht am Keitumer Deich an einer beliebten Radstrecke, so dass bei gutem Wetter zahlreiche Urlauber eine Rast einlegen und Fragen zum Gebiet stellen. Auch die Station in Morsum sucht für den Sommer 2018 einen Vogelwart, der für die Betreuung des Gebiets »Weltnaturerbe Wattenmeer« in Morsum und Archsum sowie der Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Die Beobachtung des Vogelzugs, zweiwöchentliche Springtidenzählungen der Wat- und Wasservögel, die Erfassung des Brutvogelbestands und naturkundliche Führungen ins Watt für Kinder und Erwachsene sowie ornithologische Führungen gehören hier zu den Aufgaben.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Schutzstation Wattenmeer unter www.schutzstation-wattenmeer.de. Bewerbungen können bis spätestens zum 15. November an Email info@schutzstation-wattenmeer.de gesendet werden.