33. Westerländer Weihnachtsbaden

Eiskaltes Vergnügen am zweiten Feiertag

Westerland. Im tiefsten Winter in die Nordsee springen? Zahlreiche Wagemutige und kühne Schwimmer beantworten diese Frage mit einem Sprung in die eiskalte Nordsee am zweiten Weihnachtsfeiertag. Bereits zum 33. Mal lädt der Insel Sylt Tourismus-Service zum »Westerländer Weihnachtsbaden« ein. Das weihnachtliche Kultevent findet am 26. Dezember um 14.30 Uhr an der Strandpromenade in Westerland statt.

Auf Sylt hat das Tradition, schon seit gut 33 Wintern. Die Idee war einst einer Bierlaune in geselliger Runde in einer Westerländer Kneipe entsprungen. Bei der Premiere waren es 35 Teilnehmer, die in die kalten Fluten abtauchten. Inzwischen sind es bis zu 150 Teilnehmer von Kindern bis zu Senioren, die im Badeanzug, Adamskostüm oder verkleidet in die Fluten eintauchen.
Auf echte Schwimmkünste kommt es beim Eisbaden in der Nordsee ohnehin nicht an – nur Mut brauchen die Badegäste, die bei eisigen Winden einen Fuß in die Nordsee setzen.
Wer Lust hat, sich bei vergleichsweise milden Temperaturen in die Fluten zu stürzen, kann sich ausschließlich am 26. Dezember ab 13.00 Uhr einschreiben. Also, jetzt ist die Chance für alle Warm-Weihnachtsbader. 2017 – wärmer war die Nordsee an Weihnachten wohl noch nie.