725 Jahre List auf Sylt

Letzter Akt im Jubiläumsjahr

List. In diesem Jahr feierte die nördlichste Gemeinde ein Jubiläum – 725 Jahre List auf Sylt. Nun hat die Kurverwaltung List eine Festschrift herausgegeben, damit sich alle Sylter und Gäste noch lange an das große Ereignis mit den zahlreichen Highlights erinnern können. »Da ist uns eine spannende Mischung aus Historie, Geschichten und einem Rückblick auf unser Jubiläum gelungen«, zeigt sich der Lister Kurdirektor Boris Ziegler überzeugt.

Die einleitenden Grußworte wurden von dem schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther und von Jürgen Gosch verfasst. Auch gibt es viel historisches Bildmaterial zu sehen und Wissenswertes über List auf Sylt und seine Persönlichkeiten.
»Vielen Dank auch noch mal an alle Lister Familien und Personen, die ihre privaten Archive für uns geöffnet haben und so zum Gelingen hervorragend beigetragen haben«, so Ziegler weiter.
Erhältlich ist die Festschrift in der Kurverwaltung im Landwehrdeich 1 während der Öffnungszeiten für 7,25 Euro. Geöffnet sind die Räumlichkeiten montags und dienstags von 9 bis 17 Uhr, mittwochs und donnerstags von 9 bis 14 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Begleitend zum Ende des Jubiläumsjahres, befindet sich in der Kurverwaltung List auf Sylt auch eine kostenlose Ausstellung mit Fotodrucken aus den 1980er Jahren bis heute, auf denen der gespannte Betrachter die Veränderungen plakativ nachverfolgen kann.