Neubau in der Strandstraße 16

Juwelier Dean Ketteridge zieht um

Westerland. Es ist endlich vollbracht! In der letzten Woche feierte Sylke Mackenthun mit Familie, Nachbarn und Freunden die Einweihung des Neubaus in der Strandstraße 16 in Westerland.

Nach einer Bauzeit von ungefähr acht Monaten wurden bei leckerem Essen und Getränken Glückwünsche und Geschenke an die Bauherrin überreicht. Auch Juwelier Dean Ketteridge ließ es sich nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen. In seinem Juwelier-Geschäft präsentiert Dean Ketteridge erlesenen Schmuck, Uhren mit Seltenheitswert und eine große Auswahl an kostbarem Silber. Auf 100 Quadratmetern wird er im Januar nächsten Jahres sein neues Geschäft eröffnen. Die Freude ist dabei riesengroß, denn bereits vor fünf Jahren hatte der Geschäftsmann ein Auge auf das Objekt geworfen, um seine Schmuckstücke zu verkaufen. Jetzt ist es bald soweit – der Umzug von der Elisabethstraße 1a steht an. Zu verdanken hat er den baldigen Umzug Sylke Mackenthun, die das Gebäude von ihren Eltern Elfriede und Broder Bahnsen geerbt hat. Der Neubau wurde in einem ähnlichen Stil wie der Altbau umgesetzt. Neben Dean Ketteridge hat Maike von Essen (geb. Makenthun) ihren Hundesalon »Teddy« wiedereröffnet. Ab sofort ist sie wieder für alle vierbeinigen Lieblinge da. Termine gibt es unter der bekannten Telefonnumer 0172/5291191.
Sylke Mackenthun bedankt sich bei allen am Bau beteiligten Firmen – namentlich bei Matthias Schill vom Architekten-Büro Henning Lehmann und bei dem Generalunternehmer Holzhäuser Richardsen. Bei den Nachbarn entschuldigt sie sich für die unangenehmen Bauarbeiten und bedankt sich für das Verständnis. Jetzt freut sie sich darauf, wieder in der Srandstraße zu Hause zu sein.