Mühleisenorgel-Sanierung

Weltkulturerbe erhalten und
die Orgel entdecken

Keitum. Seit Oktober 2017 sind in der Keitumer Kirche St. Severin keine Konzerte und Gottesdienste zu hören, stattdessen schallen die Geräusche der Handwerker mit ihren Werkzeugen durch die Räume. Grund hierfür ist die längst benötigte Innenrenovierung mit Hauptausreinigung der Mühleisenorgel. Eine in der Vergangenheit durch übermäßige Isolierung bedingte schlechte Belüftung der Kirche machten die umfangreichen Sanierungsarbeiten im Dachstuhl wie auch im Kircheninnenraum notwendig.

Nun bietet die Kirchengemeinde interessierten Personen die Möglichkeit, die Sanierung maßgeblich zu unterstützen und bei den technischen Arbeiten mitzuhelfen, um eine zügige Fertigstellung voranzutreiben. Hierbei gewinnt man einen einmaligen Eindruck in die komplexe und spannende Orgeltechnik. Gesucht werden zuverlässige Personen, die in direkter Zusammenarbeit mit dem Orgelbauer ehrenamtlich an unterschiedlichen Tagen in der Woche mithelfen. Je nach der eigenen Verfügbarkeit kann man jeweils drei Stunden am Vormittag bzw. am Nachmittag vor Ort dabei sein. Die Arbeiten beginnen am 15. Januar und erstrecken sich über den Zeitraum von Januar bis ca. Anfang März. Technische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Für weitere Informationen und Anmeldungen bitte an Markus Gieppner im Kirchenbüro Keitum unter Telefon 04651/31713 wenden. Nach Abschluss der gesamten Arbeiten beginnt voraussichtlich ab dem 4. April 2018 die beliebte Serie der Mittwochskonzerte.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife