Kleine Sylter ganz groß

Der Tag nach dem Biikebrennen ist der traditionelle Petritag, ein alter friesischer Brauch und ein Freudentag für alle Sylter Kinder und Jugendlichen. Früher konnten die Walfänger am 22. Februar offiziell den Walfang beginnen, heute haben die Jüngsten der Insel schulfrei. Dieser alten Tradition folgend, wird also am »Sölring Pidersdai« kräftig weitergefeiert. Auf der Insel finden den ganzen Tag verschiedene Veranstaltungen für den Nachwuchs statt.
Bei Getränken, Süßigkeiten, tollen Spielen und Musik ging es morgens im Friesensaal in Keitum für die Krippen- und Kindergartenkinder los. Auch Westerland öffnete die Türen des Congress Centrums Sylt sowie des Alten Kursaals und bescherte den Kindern und Teenies erlebnisreiche Stunden. Auch in List, Kampen, Tinnum und Hörnum wurde der Petritag mit vielen Aktivitäten, Leckereien und Getränken zelebriert. Neben Hits aus den Charts tanzen die Kids zu klassischen Petritagsliedern, die sowohl in Friesisch als auch in Deutsch gesungen werden. Dabei geben die Kleinen ihren »Schnopgroschen« aus, der ihnen von Großeltern und Verwandten am Morgen zugesteckt wurde. Auch die Großen konnten sich bei Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen und überall strahlende Kinderaugen beobachten.