Pop-Art-Künstler zu Gast auf Sylt

Nach seinen beeindruckenden Ausstellungen in den vergangenen Jahren dürfte sich Sylt jetzt ein weiteres Mal auf Romero Britto freuen. Der Superstar der internationalen Pop-Art-Szene präsentierte im Rahmen einer exklusiven Ausstellung unter dem Titel »Best of Me« in der Galerie Mensing einen Querschnitt seines aktuellen künstlerischen Werks. Mit rund 60 Gemälden, Skulpturen und Grafiken erwartete Kunstfreunde und interessierte Besucher geradezu ein Feuerwerk an Farben und Formen. Der Künstler nahm sich sehr viel Zeit für Autogramme und posierte für zahlreiche Fotos – ein Weltstar zum Anfassen. Das kam an, und zahlreiche Besucher strömten in die »Art your Life«-Residenz in der Friedrichstraße 12. Und für alle, die nicht persönlich vor Ort sein konnten, gibt es viele seiner neuen Werke in der Galerie Mensing zu sehen. 14.30 Uhr am vergangenen Donnerstag, und die Galerie Mensing in der »Art your Life«-Residenz ist prall gefüllt. Zahlreiche Kunstinteressierte und Fans des Künstlers warteten auf den gefeierten Pop-Art-Star Romero Britto. Mit ein wenig Verspätung wurde der Superstar von Galerist Harry Mensing und seinem Team herzlich begrüßt. »Ich bin sehr optimistisch und sehe die Welt in einem sehr hellen Licht«, sagt Britto selbst. Man hört ihn oft »great« sagen, weil das sein ganzes Lebensgefühl widerspiegelt. Und genau diese positive Art und Lebensfreude spürte man als Besucher. Er nahm sich sehr viel Zeit für Fotos und Autogramme, bei denen er sein künstlerisches Talent live unter Beweis stellte.
Das Credo des 54-Jährigen lautet: »Kunst ist zu wichtig, um nicht mit allen Menschen geteilt zu werden.« Mit seinen Bildern und Skulpturen möchte der Pop-Art-Künstler Freude am Dasein und den Glauben an eine bessere Welt vermitteln. »Mein Drang, meine Gefühle in Bildern lebendig werden zu lassen, hat sich seit meiner Kindheit erhalten. Die Malerei hat mir erlaubt, meine eigene Fantasiewelt zu schaffen, um selbst darin zu leben. Ich möchte der Welt ein wenig von dem Glück zurückgeben, das ich erfahren durfte«, sagt er über sich selbst. Britto hat, was große Meister auszeichnet, einen eigenen unverkennbaren Stil und eine eigene Bildgrammatik, mit der er seine Botschaften zu vermitteln weiß. Seine »Geschichten aus dem Leben« zeigen in bester Pop-Art-Manier Dinge aus dem Alltag: Hund, Hase, Katze, Haus, spielende Kinder, glückliches Paar. Auch seine Wurzeln findet man in seinen Werken wieder, denn sein kubistischer Stil lebt von den sonnigen Farben seiner brasilianischen Heimat, mit denen er insbesondere hier in nördlichen Gefilden die Menschen froh und glücklich macht. Seine Werke strahlen lebendige Wärme, Optimismus und Liebe aus. Der US-amerikanische Künstler, dessen künstlerische Wurzeln auf Picasso ebenso wie Keith Hering und Andy Warhol zurückgehen, hat mit seinem eigenständigen und einzigartigen Neo-Pop-Stil ein neues Kapitel in der Pop-Kultur des 21. Jahrhunderts aufgeschlagen. Britto wendet sich ab vom Realismus eines puristischen Pop-Stils und zeichnet in farbenfrohen kubistischen Impressionen Bilder voller Vitalität und Herzenswärme. Ihn verbindet nicht nur eine enge Freundschaft mit Galerist Harry Mensing, sondern er kommt immer wieder nach Sylt, weil er die Insel liebt.