Kampener Schlemmerwochen

Genussvolles Essen hat immer Saison

Genuss, Kulinarik und gute Weine sind genauso eng verbunden mit Sylt wie der Strand und die Nordsee. Jetzt zur ruhigen Jahreszeit in der Nebensaison warten auf die zahlreichen Genießer viele leckere Gerichte. Kampen nimmt den Frühling zum Anlass, den Geschmacksinn aus dem Winterschlaf zu holen.

Zum ersten Mal finden die Kampener Schlemmerwochen statt. Bis zum 22. April öffnen zwischen Wattenmeer und Nordsee zehn gastronomische Betriebe in dem Inseldorf ihre Pforten, um unter dem Motto »Junges Gemüse trifft Genießer« ihre Gäste zu verwöhnen – man wird eingeladen, Kampens kulinarische Vielfalt außerhalb der Hochsaison kennenzulernen. Jetzt noch im jeweiligen Restaurant nach Wahl reservieren und einen wundervollen Abend im besonderen Ambiente auskosten: Im Dorfkrug, Gogärtchen, Henry’s, Hotel Rungholt, Il Restorante, Kaamp Meren, Manne Pahl, Rauchfang, Odin Deli und in der Vogelkoje erwartet die Gäste Qualität, Frische und zuvorkommender Service.
Jedes Restaurant kreiert sein ganz individuelles Drei-Gänge-Menü – knackig frisches Frühlingsgemüse kombiniert mit Fisch oder Fleisch. Der Genuss steht bei den Kampener Schlemmerwochen im Vordergrund – Wein, leckere Spezialitäten und Köstlichkeiten. Den Gaumen verwöhnen Gerichte wie gebratener Dorsch mit Gemüse und Sobrasadapüree an Fenchel Safran Fond, polnische Blumenkohl Tarte, Rote Bete Carpaccio, Kalbsfilet am Stück mit Gemüse in Barolo an zweierlei Spargel und Kartoffelkroketten, Tomatenessenz mit Kräuternocken, Steinbeißerfilet auf mediterranem Risotto oder Salat von jungem Gemüse mit Bärlauch und gebackener Auster – getreu dem Motto »Junges Gemüse trifft Genießer«. Und zum Nachtisch gibt es für die Leckermäulchen beispielsweise Windbeutel gefüllt mit Friesenrahm an Erdbeerragout.