Spitzenklasse der internationalen Kunstszene

Bei der Eröffnung der Ausstellung »Art Project Sylt« der Galerie Geuer & Geuer Art kamen die Besucher aus dem Staunen nicht mehr heraus: 20 Künstler der Spitzenklasse in dem einmaligen Ambiente der Neuen Bootshalle in List. Überall, wo man hinguckt, hängt das Who-is-Who des internationalen Kunstmilieus stilvoll an den Wänden oder wurde gekonnt in Szene gesetzt. Projektleiterin Heidi Bauer kennt sie alle: Julian Schnabel, Günther Uecker, Tony Cragg, Jeff Koons, Erró, Yvonne van Acht, Leon Löwentraut und viele weitere. Und Kunst passt einfach perfekt zur Insel. »Sylt und Kunst – ein Paar, das sich ergänzt und Unmengen an Besuchern anzieht. Wir zeigen die Stars, die der deutsche Kunstmarkt hergibt, aber auch internationale Künstler, die mit ihren Arbeiten die Masse bewegen«, sagt die Projektleiterin. Und zu jedem Künstler erzählt sie Interessantes und nimmt sich für jeden Zeit, um die Ausstellung zu entdecken. Hier reihen sich Keith Haring, HA Schult, Mel Rams und Special Guest Ben Buechner aneinander. Jeder mit seinem ganz eigenen Stil, doch stimmig im Zusammenspiel mit dem Aufbau der Ausstellung. Und die Mischung macht’s: Der Mix aus Pop-Art, Malerei, Fantasie, Entdeckerreise und Skulpturen ist beachtlich. Die Kreativität kann man förmlich spüren. Die Skulpturen bestechen durch ihre vitale Farbigkeit und Dreidimensionalität.
Wer neugierig auf diese hochkarätigen Werke ist, kann bis zum 8. Juli die Neue Bootshalle am Lister Hafen besuchen und vieles entdecken.