»Miss Dreaming« in neuem Gewand

In der Einfahrt zu Georg’s Galerie im Siidik 6 in Keitum werden die Besucher und Kunstfans nicht nur von Georg Meierhenrichs Bäumen begrüßt, sondern auch von einer Frau, die sich vor den neuen Räumlichkeiten sonnt. Gestaltet wurde »Miss Dreaming« erstmals von Rossin Raitchev, einem in den USA etablierten großen Porträtmaler. Wer den Künstler und Galeristen Georg kennt, der weiß, dass er das Leben und vor allem sich selbst mit viel Ironie und Humor sieht. »Frauen müssen ab und zu überholt werden«, sagt er. Und was er damit genau meint, sieht man an der Skulptur »Miss Dreaming«, die von ihm und seiner Frau Christa bearbeitet wurde und somit ein neues Gewand verpasst bekommen hat. Komplexe Muster überziehen den kompletten Körper, und so schließt sich der künstlerische Kreis wieder – denn auch sie ist eine Form der Recycling-Kunst.