Devin Miles: Pop-Art der Extraklasse

Die HOF Galerie präsentiert in ihren großzügigen Räumlichkeiten am Wes-terländer Rathaus neue Werke des außergewöhnlichen Künstler Devin Miles. Bereits im Eingangsbereich tauchen die Besucher in die Welt eines der bedeutendsten Vertreter der »Contemporary German Pop-Art« ab. Devin Miles ist ein deutscher Malerei-, Grafik-, Fotografie- und Objektkünstler. Er beschäftigte sich zunächst mit Grafikdesign und Malerei, bevor er 2001 seine Erfahrungen im Bereich des Siebdrucks umsetzte. In einer gelungenen Symbiose aus ausgeklügeltem Siebdruckverfahren, freier Malerei und Airbrush-Technik schuf Miles eine ihm eigene, neue Stilrichtung der Moderne. Er verwendet bis zu 20 Siebe, um seine künstlerischen Visionen entweder auf gebürstete Aluminiumplatten oder auf Leinwand zu drucken, um die kraftvolle Bildsprache und die strahlende Leuchtkraft seiner Werke in Szene zu setzten. Umso mehr verstehen sich seine Arbeiten als eine Hommage an die Pop- Art, die in den 60er Jahren die Kunstszene aufrüttelte und revolutionierte. In dieser Ära übernahm der »Konsumismus« die soziale Herrschaft, und die Gegensätze aus den Systemen Avantgarde und Kitsch, High und Low Culture, Erhabenheit und Banalität begannen zu kollabieren. Es ist eine bunte Welt der Idole, die Devin Miles zum Leben erweckt – Sexsymbol Marilyn Monroe, Audrey Hepburn aber auch die männlichen Legenden wie James Dean, Jim Morrison oder John F. Kennedy. Namen wie Brigitte Bardot, Romy Schneider und Marlene Dietrich verleihen jener Auswahl letztlich eine europäische Note. Doch im Gegensatz zu industriell gefertigten Multiples sind seine Serigrafien aufwendige Handarbeit, die jedes Kunstwerk zum Unikat innerhalb der Auflage macht.