Watt für Geschichten

»Zwei Möwen und ein halbes Hähnchen«

Witzig und alles was mit Watt zu tun hat aufs Korn nehmend im Sinne eines Küstenmaskenballs, gibt Klaus Hansen in seinem Buch »Zwei Möwen und ein halbes Hähnchen« ein erfrischendes Update der Schöpfungen des Herrgotts.

Der skurrile Blick des Autors hansenhansen auf die Nordseeküste und ihre Lebewesen. Der Autor entführt in die wundervolle Welt der Nordsee mit humorvollen Tieren und schrulligen Typen. Hier ist es möglich, dass einem schon mal ein Wattschlurff, eine Glotzqualle oder ein Rollmops begegnet und das Schaf zum Mörderschaf wird. Illustriert wurde alles mit originellen Bildern und bringt die Leser zum Schmunzeln und Lachen. Im zweiten Teil des Buches beschreibt er die reale Natur all jener Geschöpfe, die ihn zu diesem übermütigen Update der Schöpfung inspiriert haben. Hier wird zusätzlich viel Wissenswertes über Natur und Tierwelt geliefert und detailreich beschrieben. Klaus Hansen schafft es mit seiner Leichtigkeit, das Lesen zum Vergnügen zu machen. »Zwei Möwen und ein halbes Hähnchen« gibt also nicht nur einen heiteren und unterhaltsamen, sondern auch einen informativen Einblick in das Leben vor und hinter dem Deich. Denn wer weiß eigentlich, was an der Küste los ist, wenn man gerade nicht hinguckt?
Den Autor fasziniert alles, was mit Naturgewalten, mit Wind und Sturm, mit Ebbe und Flut, mit Meer und Seefahrt zu tun hat. Klaus Hansen ist in Pinneberg aufgewachsen, lebt und arbeitet seit Jahren als Grafiker und Kommunikationsberater in der Nähe von Hannover. Wer neugierig auf das Buch ist, kann sich online unter www.mörderschafe.de erkundigen und es dort auch erwerben oder mit ISBN 978-3-9819364-0-7 im Buchhandel kaufen.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife