Zeit für Märchen mit Linde Knoch

»Die güldene Sonne voll Freud und Wonne …«

Zur Sommersonnenwende erzählt Linde Knoch am 16. Juni um 19 Uhr in der St.-Severin-Kirche Märchen aus sechs ganz unterschiedlichen Kulturen: »Der aufgeblasene Hahn« (Russland), »Das singende springende Löweneckerchen« (Deutschland), »Der versteinerte Königssohn« (Georgien), »Der Knabe, der die Tochter der Sonne freite« (Sibirien vom Volk der Tschuwantzen), »Vom Sonnengott und den Mondmädchen« (Mexiko) und »Die drei goldenen Haare« (Rumänien). In all diesen Märchen erscheint die Sonne als Rat gebende Helferin, als Spenderin des Lebens und als Sonnengott. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.