RDC Autozug Sylt GmbH auf Erfolgskurs

Fabrikneue Diesellok auf Syltstrecke und neues Kundencenter

Der blaue Autozug ist die Alternative für die Autozugüberfahrt nach Sylt. RDC schickt eine fabrikneue Diesellok auf die Sylt-Strecke. »Anne« lautet der Name der Lokomotive, die auf der Verbindung Niebüll und Westerland/Sylt unterwegs ist. Die blaulackierte Lok vom Typ Vectron DE aus dem Hause Siemens wurde in Kiel unter Anwesenheit von Minister Dr. Bernd Buchholz und geladenen Gästen im Rahmen einer Feierstunde auf dem Gelände des Ostuferhafens offiziell getauft.

»Die neue Lok zeigt, dass hier ein privater Eisenbahnunternehmer investiert. Das bedeutet mehr Wettbewerb – und setzt gerade auf dieser Strecke ein wichtiges Zeichen«, sagte Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit und Technologie in Schleswig-Holstein. Namensgeberin der neuen Lokomotive ist Anne Molloy, die Ehefrau des RDC-Gründers und Eigentümers des Autozugs Sylt, Henry Posner III. »Unsere neuen Loks sind unser Investment für die Insel Sylt und ihre Gäste. Zusammen mit der Verlegung unseres Unternehmenssitzes nach Sylt zeigen ›Anne‹ und ›Debbie‹ nicht zuletzt, dass wir uns als freundliche Alternative für die Sylter Autozugverbindung langfristig engagieren«, sagt Dr. Markus Hunkel, Geschäftsführer RDC Autozug Sylt GmbH. Das Unternehmen hat seinen Sitz gemäß Handelsregistereintrag ab sofort im Industrieweg 16 in Westerland. Dort können Kunden eine Sylt Stammkunden- und Firmenkundenkarte beantragen, Hilfe bei Online-Ticketbuchungen mit Reservierung, Flyer, Fahrpläne oder Anträge für Erstattungen sowie jedwede Information zu Anreise, Ablauf auf dem Terminal und vieles mehr vom freundlichen Serviceteam erhalten. Das Kundencenter ist Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr geöffnet.