Multivan Surf Cup Sylt 2018

Vincent Langer gelingt
Titelverteidigung

Nach sechs Tagen ging am Sonntag der Multivan Surf Cup auf Sylt zu Ende. Bei karibischen Bedingungen konnten neun Wettfahrten in der Disziplin Racing und vier komplette Slalomserien gefahren werden. Der Kampf um die DM-Titel war sowohl in den Einzeldisziplinen als auch in der Gesamtwertung unglaublich spannend. Am Ende lagen mit dem Titelverteidiger Vincent Langer, dem dänischen Profi Sebastian Kornum  und dem Flensburger Gunnar Asmussen drei Fahrer punktgleich an der Spitze. Aufgrund der Tiebreak-Regelung rutscht Asmussen dabei auf Platz drei. Der Gleichstand zwischen Langer und Kornum lässt sich jedoch nicht auflösen. Langer kann sich deshalb freuen, dass die »Mission Titelverteidigung« gelungen ist. Er muss sich den Titel »Internationaler Deutscher Meister« daher mit Sebastian Kornum teilen. »Ich bin unglaublich glücklich, dass es mit der Titelverteidigung geklappt hat. Das war ein hartes Stück Arbeit«, strahlt Vincent Langer. »Wir sind unglaublich viel gefahren. Meine Konkurrenten haben mich dabei bis aufs Äußerste gefordert. Sebastian Kornum ist einer der besten Foil-Racer der Welt und hat hier seine Favoritenrolle bestätigt. Gunnar ist einer der schnellsten Windsurfer der Welt. Ihm hätte ich den DM-Titel auch gegönnt.«

Der Multivan Surf Cup Sylt war ein voller Erfolg. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und gute Windbedingungen ermöglichten Wettfahrten an vier der sechs Wettkampftage. Über 120.000 Zuschauer verfolgten die Rennen der Surfelite vor dem Brandenburger Strand.