Geliebtes Sylt

Roma e Toska erhält eine
neue Store-Managerin

„Was bedeutet ,Sylt’ für Sie”, fragen wir Tina Schmitz (52), die Neue, die zukünftige Store-Managerin von Roma e Toska in Kampen. – „Glücklich sein, stundenlang auf das Meer schauen, sich an einfachen Dingen erfreuen, entspannte Menschen treffen …” Die gebürtige Erfurterin mit Wohnsitz in Niederkassel und seit 2011 in Tinnum wagt das Insel-Experiment. Der Sohn hat gerade sein Abi gemacht und geht für das Medizin-Studium nach Budapest. Der Ehemann wird zum Wochenend-Pendler zwischen dem alten und dem neuen Zuhause.

Kennengelernt haben sich die Designerin Birgit Gräfin Tyszkiewicz und Tina Schmitz beim White Dinner in Kampen 2016. Ein Jahr später trafen sie sich wieder zum White Dinner, und dann schaute sie im Geschäft vorbei. Mit ihrer 1,80 m Größe glaubte sie nicht so recht, dass das Luxuslabel aus Hamburg etwas für sie zum Anziehen habe. Weit gefehlt, erst war es ein hellblauer Blazer, dann eine Bluse, dann noch eine Bluse, ein Rock, eine Fellweste … Bis, ja, bis der Virus Roma e Toska seine volle Wirkung zeigte. „Ich liebe die Leichtigkeit von Roma e Toska, und man glaubt gar nicht, was man alles miteinander kombinieren kann”, so die neue Frontfrau, die seit Montag die Geschäfte führt. (Auf den Fotos ist sie in verschiedenen aktuellen Outfits zu sehen.)

Gemeinsam mit der Designerin werden schon die nächs­ten Events geplant: Die Vorleserin. Das ist eine weitere Leidenschaft von Tina Schmitz. Und dann liest sie aus den Fabeln von Jean de la Fontaine vor, bei Kerzenschein, zwischen Mode und Delfter Kacheln, wenn draußen der steife Westwind ums Haus weht. Wir freuen uns schon darauf.

Im alten Kapitänshaus von Roma e Toska ist inzwischen der Frühherbst eingezogen mit Cashmere-Stola, Fellkragen, handgestrickten Pullovern von marte maglia und passend dazu das neue Hemdblusen-Kleid. Das Kostüm aus pastell-farbenem Bouclé erinnert an die Farben von Sandkörnern und kleinen Muscheln, und erst jetzt sieht man abends die leuchtende Sonne über dem Meer untergehen.

Der Vintage-Schmuck von Yves Saint Laurent greift die bunten Farben des Herbstes wieder auf. Roma e Toska lädt ein zum Stöbern und Entdecken.