»Lebensbaum« –
Anhänger mit Herz

Schmuck hat im Leben vieler Menschen eine sehr große Bedeutung. Er gibt dem Träger ein besonderes und gutes Gefühl. Mit einem Schmuckstück erzählt man eine Geschichte und gibt einen Teil seiner Persönlichkeit preis. Denn jedes einzelne Stück hat seine eigene Bedeutung. Selten trägt man etwas so nahe am Körper wie eine  Kette oder ein Armband. Wenn der Anhänger daran uns dann nicht nur buchstäblich, sondern auch symbolisch am Herzen liegt, ist das Tragen eines Schmuckstücks umso schöner. Juwelier Fritz Krause aus Westerland hat die außergewöhnliche Bedeutung von Schmuck aufgegriffen – Goldschmiedin Anna-Cathrin Krause hat ein Schmuckstück entworfen, mit dem Syltfans nicht nur ihre Liebe zur Insel zeigen, sondern auch einen guten Zweck unterstützen – den »Lebensbaum«. Zugunsten der Stiftung St. Martin wird von jedem verkauften Anhänger ein Teil an die Morsumer Kirche gespendet. Der Baum des Lebens gehört zu den ältesten Symbolen der Mythologie und steht sinnbildlich für das Werden, Wachsen und Vergehen allen Lebens. Im spätgotischen Flügelaltar von St. Martin ist solch ein Lebensbaum zu finden. Er trägt die Symbole der vier Evangelisten und bildet das Fundament des gesamten Altars. Ein Sinnbild aus dem Anna-Cathrin Krause meisterhaft und filigran ein wundervolles Schmuckstück geschaffen hat. Der »Lebensbaum«-Anhänger wird in 925/- Silber, 750/- Gold, Gelb-, Weiß- oder Roségold gefertigt und kann sowohl am Armband als auch an der Kette getragen werden. Und wer ganz genau hinschaut, kann zwischen den filigranen Ästen die Silhouette der Insel Sylt erkennen. Erhältlich sind diese und weitere einmalige Schmuckstücke beim Juwelier Fritz Krause in der Friedrichstraße 32 in Westerland.  Nähere Infos gibt es online unter www.fritzkrause.de.