Tag der Zahngesundheit

»Gesund im Mund –
bei Handicap und Pflegebedarf«

Regelmäßiges Putzen, Pflegen mit Zahnseide sowie eine gesunde Ernährung sind beste Vorsorgemaßnahmen für gesunde Zähne. 25 Organisationen aus Zahnärzteschaft und Krankenkassen gründeten 1990 den Aktionskreis »Tag der Zahngesundheit«. Der 25. September wurde dann als Tag der Zahngesundheit festgelegt und findet seitdem jährlich statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto »Gesund im Mund – bei Handicap und Pflegebedarf«.

Wie kann man im Alltag die Mundgesundheit von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung stärken? Vor dieser Frage stehen vor allem Angehörige und Pflegepersonal. Auch ihnen soll der Tag der Zahngesundheit praktische Tipps an die Hand geben. »Die Mundgesundheit von Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf hängt insbesondere von einer sorgfältigen Mundhygiene ab. Dafür benötigen die betroffenen Personen sowie deren Angehörige und Pflegekräfte Zeit, die richtige Technik und die richtige Ausrüstung«, sagt Dr. Christian Rath, Geschäftsführer des Vereins für Zahnhygiene. »Zum Tag der Zahngesundheit am 25. September möchten der Verein für Zahnhygiene und die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin Pflegeeinrichtungen und Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung daher mit insgesamt 25.900 Zahnpflege-Startersets unterstützen. Einrichtungen für Senioren und Menschen mit Behinderung, Sanatorien, ambulante Pflegedienste und ähnliche öffentlich-rechtliche oder gemeinnützige Einrichtungen können sich deutschlandweit beim Verein für Zahnhygiene melden und erhalten – solange der Vorrat reicht – für jeden Bewohner und jede Bewohnerin ein Mundhygiene-Starterset gratis zugesandt.«

(Foto: proDente e.V)

Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife