Kerzen, Glühwein und die Fabeln von Jean de La Fontaine

Weihnachten bei Roma e Toska

Roma e Toska hat für den Herbst/ Winter ein Thema gewählt, das wie kaum ein anderes in diese Jahreszeit passt, wenn der Wind um die Häuser braust, ein feuchter Schnee-regen von oben kommt und man heimelig bei Kerzenschein zusammensitzt: die Fabeln. Jedes Kind in Frankreich kennt den großen Schriftsteller Jean de la Fontaine (1621 – 1695) und seine Gedichte: Der Fuchs und der Rabe, Der Wolf und das Lamm, Die Vogel-Schwestern … Jean de La Fontaine fand seine Vorbilder in den Tiererzählungen seit der Antike, heitere ironische Reime mit entlarvendem Witz und kleinen moralischen Botschaften, in denen sich die Kritik an der Gesellschaft versteckt. Vorlage für die Kollektion sind die Illustrationen von Gustave Doré und Marc Chagall sowie die Bilder aus Kinderbüchern der Vergangenheit. Die Motive wurden in Oberitalien auf Seide und Futterstoffe gedruckt. Produziert werden die Editionen in kleiner Auflage im Erzgebirge. Made in Germany ist ein Statement für Verantwortung und Nachhaltigkeit. Das Fotoshooting dazu fand im Süden von Frankreich statt, in den zauberhaften hängenden Gärten von Marqueyssac in der Dordogne. Der Duft von beschnittenen Buchsbäumen steht in einem harten Kontrast zu der rauen salzigen Luft von Meer und Braderuper Heide, und trotzdem passt es zusammen, verbunden durch eine zeitlose erzählerische Kollektion.

Passend zu den Outfits aus Stoffen der besten Textildesigner in Frankreich und Italien gesellt sich der Modeschmuck von Yves Saint Laurent aus den 1970er und 1980er Jahren, echte Kleinode der Haute Joaillery und immer noch zu erschwinglichen Preisen.Zum Bestseller in diesem Herbst wurden die Schuhe von Taglia Scarpe, entworfen von der ersten Schuh-Designerin Jil Sanders, produziert in der Manufaktur von Yves Saint Laurent und Louis Vuitton in Italien: flache Ballerinas mit Fell-Puschel, Stiefeletten mit einem Leder so weich wie Handschuhe, ein Traum für die Füße.Das Auge kann auf die Reise gehen in dem alten Kapitänshaus. Zahlreiche Accessoires, Tücher, Cashmere-Schals, hier und da ein Coffee-Table-Book und die eigens für Roma e Toska produzierte Weihnachtsedition der Objets Trouvé von Klaus Dupont aus Berlin. Es sind Miniaturen, Netsuke aus Japan, Steine und Perlen, die zu den für Dupont so charakteristischen Skulpturen werden.

Sylt life-LeserInnen sind herzlich eingeladen am Freitag und Samstag, jeweils um 16.00, Uhr zu einer Lesung aus den Fabeln von Jean de La Fontaine (die neue Store-Managerin Tina Schmitz ist eine begeisterte Vorleserin) sowie zu einem Glühwein mit der Designerin Birgit Gräfin Tyszkiewicz am Montag, den 24. 12., von 11 – 16 Uhr. Sie erzählt von „Backstage Fashion“, ihren Ideen zu den Kollektionen und gibt natürlich Styling-Tipps.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife