Lieblingsplätze der SYLT life-
Redaktion Teil 1

Der Winter auf Sylt: Stürmisch, erfrischende Spaziergänge am Meer und ganz viel Ruhe. Die Insel ist auch zur kalten Jahreszeit reizvoll und überrascht mit einer perfekten Mischung aus traumhaftem Licht, einsamen Stränden, einer atemberaubenden Winterlandschaft, zauberhaften kulinarischen, kulturellen sowie sportlichen Erlebnissen und einer Lässigkeit, die es so nur an der Nordsee gibt. Jetzt können Sylter und Gäste intensive Ruhe und Abgeschiedenheit in der freien Natur genießen – mal so richtig durchatmen und abschalten. Denn gerade in den Wintermonaten besticht die Insel mit ihrer klaren Seeluft, Weite und Ruhe. Eine super Zeit Orte zu besuchen, die vielleicht manchmal etwas zu kurz kommen. Die SYLT life-Redaktion stellt ihre Lieblingsplätze im Winter auf der Insel vor.

Lügenbrücke

Bei einem Spaziergang von Keitum nach Munkmarsch entdeckt man, wundervoll eingeschlossen in der Landschaft zwischen Watt und Wiesen, die Lügenbrücke. Der Name geht auf die vorherige Brücke zurück, die wesentlich instabiler in ihrer Konstruktion war. Und früher haben Eltern ihren Kinder erzählt, wenn sie lügen, stürzt die Brücke beim nächsten Besuch ein. Der alte Namen wurde übernommen, obwohl die Brücke Jückermarsch-Brücke heißt. Dieser Ort hat etwas Magisches, und bietet einen traumhaften Blick auf das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. 

Braderuper Heide

Versteckt hinter der Kupferkanne erstreckt sich Richtung Braderup die Braderuper Heide in ihrer Pracht. Ein sagenhafter Ausblick auf das Wattenmeer macht diesen Ort zauberhaft. Und da steht sie, die eine Bank unter einem Nadelbaum, allein auf weiter Flur, romantisch und doch atemberaubend eingebettet in die Landschaft. Ein Platz, an dem man so herrlich Gedanken sortieren und einfach in Ruhe kräftig durchatmen kann. Der Charme und die verschiedenen Blickwinkel sind die perfekte Auszeit. 

Hörnum Odde

Frische Nordseeluft, das tobende Meer und eine besondere Stimmung machen diese Jahreszeit auf Sylt einzigartig. Und dann ein Spaziergang um die Odde, die unter Naturschutz steht – Sandverwehungen, das tobende Meer und die Tetrapoden. Ein wunderschönes Bild am menschenleeren Strand. Der Klassiker unter den Sylt-Wanderungen – entlang um die Südspitze der Insel mit Blick auf die Nachbarinseln Amrum und Föhr.