Ruhestand für Schulbusfahrer

Generationen von Schulkindern im Sylter Osten ist er nur als Jockel bekannt. In der letzten Woche wurde er nun offiziell in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet: Joachim Schulz, der langjährige Schulbusfahrer der Boy-Lornsen-Schule OGS Tinnum. Wie beliebt er war, brachten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule im Rahmen einer mitreißenden Aufführung zum Ausdruck. Das Lehrerkollegium, Elternvertretung und die Schülerschaft, langjährige Wegbegleiter, Vertreter der Politik und der Gemeinde Sylt versammelten sich in der Aula, um sich von ihm zu verabschieden. Mit einem selbst hergestellten Jockel-Bus brachten die Schüler den Alltag von ihrem »Jockel« auf die Bühne. Das ist ihnen rundum gelungen, und ein sichtlich gerührter Joachim Schulz verfolgte die Vorstellung von seinem Thron aus, auf dem er Platz nehmen musste. Im Rahmen einer durch viel Gesang begleiteten Feier bedankten sich die kommissarische Schulleiterin Christiane Posselt-Schürch, seine langjährige Kollegin Birgit Michaelis sowie die Büroleitende Beamtin Monika Kuhn bei ihrem ausscheidenden Mitarbeiter für seinen jahrzehntelangen engagierten und stets zuverlässigen Einsatz als Schulbusfahrer und Hausmeister und wünschten ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute. Und vor allem die Kinder waren sich auf der Feier einig: Ihr Jockel ist der beste Schulbusfahrer der Welt.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife