38. Syltlauf – Das Laufevent im Norden

Auf die Plätze, fertig, los: Am Sonntag, den 17. März, geht der Syltlauf in die 38. Runde und eröffnet damit die Laufsaison 2019. Der Laufklassiker im Norden führt die Teilnehmer auf einer 33,333 Meter langen Strecke entlang einer malerischen Dünenkulisse vom südlichen bis zum nördlichen Inselende – links die Nordsee und rechts das Wattenmeer. Der Startschuss fällt um 10 Uhr in Hörnum und 14 Uhr endet die Zielaufnahme in List.

Franz-Beilmann-Gedächnislauf

Der 17. März steht ganz im Zeichen des Begründers und Organisators Franz Beilmann, der im vergangenen Jahr überraschend im Alter von 80 Jahren verstarb. Der TSV Tinnum 66 führt das Lauf-Highlight in diesem Jahr ohne den sogenannten »Vater des Syltlaufs« durch. Seit dem ersten Lauf 1982 hat sich der Syltlauf vom Geheimtipp zur Kultveranstaltung entwickelt. Die Strecke von Hörnum nach List, die 33 Kilometer und 333 Meter lang ist, besticht durch ihren ganz besonderen Reiz und verlangt den Läufer einiges ab. An der Kultveranstaltung nehmen über 1400 Laufenthusiasten teil, die sich um Punkt 10 Uhr nach dem Startschuss des Sylter Meeresgotts Ekke Nekkepenn auf den Weg nach List machen, um die Strecke in möglichst unter vier Stunden zu schaffen. Das Organisationsteam erwartet ein buntes, fröhliches Teilnehmerfeld, das vom Publikum bei jeglichem Wetter angefeuert wird. Die ganze Insel steht hinter der Veranstaltung: Manche jubeln den Teilnehmern zu, manche unterstützen die Organisatoren, und alle zusammen sorgen für ein Klima von Begeisterung und Sympathie, das seinesgleichen sucht. Neben den zahlreichen Einzelläufern ist der Lauf von Hörnum nach List vor allem für Staffeln sehr interessant.
Das Event wird ehrenamtlich vom Sportverein TSV Tinnum 66 getragen. Dabei wird der Verein von den Sylter Feuerwehren mit ihren Jugendabteilungen, von den gemeindlichen Bauhöfen, dem DRK Sylt, den Sylter Tourismus-Services und Kurverwaltungen, der EVS und weiteren treuen Sponsoren unterstützt. Die ehrenamtlichen Helfer kümmern sich nicht nur um die Organisation, sondern sorgen auch dafür, dass die Läufer auf der Strecke und am Ziel versorgt werden. Sie alle gestalten den Syltlauf zu einem »Erlebnis der besonderen Art«, einmal Deutschlands Ferieninsel Nummer eins zu durchlaufen, getreu dem Motto des veranstaltenden Vereins: »Laufend Sylt zu erleben!«