Georg’s Galerie

»Insel für Fortgeschrittene«

 

Jeder Insulaner, Insel-Gast, Sylt-Profi oder Knust-Neuling macht seine eigenen Erfahrungen und erlebt sowie genießt die Orte, Landschaften, Restaurants, Events auf eine ganze bestimmt Weise. Die Sylt-Liebe kommt nur, wenn man seinem eigenen Weg folgt – ganz von allein und ohne jede Eile lernt man die Insel kennen und erlebt sie mit dem Herzen. Doch wie sah die Insel vor Jahren aus, wie hat sie sich entwickelt? Diesen Fragen geht Künstler und Galerist Georg Meierhenrich in seinem aktuellen Sylt-Juwel »Insel für Fortgeschrittene« nach. Vom kargen Eiland zu Deutschlands beliebtester Urlaubsinsel: Am Anfang war das Meer. Vor etwa 10.000 Jahren trennten die Fluten die Insel Sylt vom Festland ab. Im Laufe dieser langen Epoche hat die Insel ihr Gesicht stetig verändert. Mit einer sehr alten Landkarte von Sylt macht Georg genau das deutlich. Wundervoll künstlerisch vereint hat er die Karte mit verschiedenen Blattgoldtönen, die fantastisch im Licht schimmern. Dazu hat er viele Konturen gezogen, um ihm wichtige Dinge zu unterstreichen. 

Fast in jedem Ortsteil von Sylt kann man Relikte aus der Vergangenheit bestaunen. Bei  Spaziergängen durch die Natur und die Dörfer, wenn man die Augen weit offen hat und das etwas andere Sylt-Gefühl zulässt, fühlt sich   die Vergangenheit plötzlich ganz nah an. Eine Bewusstseinserweiterung aller, die entweder auf Sylt wohnen oder zu Besuch hier sind. Eben eine Insel für Fortgeschrittene und Kenner, die sich nicht nur für den Strand und den Insel-Hype interessieren, sondern denen auch die Geschichte und die Entwicklung Sylts am Herzen liegen.