Galerie Nottbohm zeigt Heino Karschewski

Positive Ausstrahlung gepaart mit Tiefgründigkeit

Die Kunst von Heino Karschewski ist als hochästhetische figurative Malerei zu charakterisieren. Die bildliche Vorstellungskraft und altmeisterliche Technik ermöglichen es ihm durch Hell-Dunkel-Texturen, Dramatik und geheimnisvolle Spannung zu erzeugen.

Ein feines Maß an Abstraktion setzt er in das Verhältnis zu den Hauptmotiven. Seine starke Affinität zum Lebensraum Meer spiegelt sich in vielen seiner Werke: Wellen und Wind, Möwen und Schiffe, Menschen und Eisbären, all das sind Motive, die der Kunstmaler in seinen Ölgemälden einfängt und in der Galerie Nottbohm in der Bahnhofstraße 12 in Keitum zu finden sind. Positive Ausstrahlung gepaart mit Tiefgründigkeit und norddeutscher Gelassenheit sind ihm in seinen Werken ein wichtiges Anliegen und so lässt er – mal streng-realistisch, mal fast surreal-anmutend – mit Pinsel und Farbe auf der Leinwand beinahe greifbares Leben entstehen. Die Liebe zum Maritimen läßt Kunstwerke im Kleinen, aber auch wandfüllende Gemälde entstehen. Dabei arbeitet Heino Karschewski oft in themenbezogenen Serien. So sind zuletzt die Austernfischer entstanden.