Zur Heideblüte in die Braderuper Heide

Mit dem Blick auf das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer kann man durch die Braderuper Heide wandern und dabei den würzigen Duft der Heidepflanzen einatmen. Die größte Heidefläche Schleswig-Holsteins wird dank des Engagements von Naturliebhabern erhalten und steht seit 1979 unter Naturschutz. Das Ökosystem Heide bietet einer Vielzahl von Tieren und teilweise seltenen Pflanzen einen Lebensraum. Insgesamt sind es 150 Pflanzenarten, von denen mehr als 50 Prozent auf der roten Liste der bedrohten Arten stehen. Und wenn man genauer hinschaut, so entdeckt man vielleicht einen der vielen kleinen Bewohner der Heide. 2500 Tierarten wurden hier nachgewiesen. Die Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. betreut diese vorwiegend in Privatbesitz befindliche Heidefläche zwischen Kampen und Braderup. Sie möchte diesen einzigartigen Lebensraum mit seiner Artenvielfalt bewahren.
Wer neugierig geworden ist, ist herzlich zu einer naturkundlichen Heidewanderung eingeladen. Diese startet jeden Sonnabend, vom 6. Juli bis 28. September, um 14 Uhr, auf dem Parkplatz der Kupferkanne und dauert ungefähr 60 Minuten. Auch ein Besuch im Naturzentrum Braderup, welches mit Natur- und Kräutergarten, Aquarium und einer interaktiven Ausstellungen über die Sylter Natur die ganze Familie zum spielerischen Erkunden der Insel einlädt, ist lohnenswert. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04651/44421 oder online unter www.naturschutz-sylt.de.